englisch 
Lat uns die Welt gemeinsam zu einem besseren Ort machen!
Ein einfacher Virus zeigt uns allen, wie simpel es ist,
die Welt binnen weniger Tage zu verndern!
Jede Katastrophe
ist auch eine Chance!

Nur Ignoranten
wollen zurck
zur "Normalitt"!


Sie ignorieren,
da ihre "Normalitt"
Ursache fr Krisen ist!

Dr. Mario Roediger
1. Keine Gewalt!
Beendet SOFORT jeden Krieg auf der Welt!
Hrt auf, jede Art von Gewalt gegen Menschen auszuben.


2. Respekt!
Behandle jede Kreatur so, wie Du behandelt werden mchtest, wenn Du der/die andere wrst.
Glaube an was auch immer Du willst, aber respektiere auch andere Meinungen.
Lasse die Menschen ihr Leben so leben, wie sie wollen, solange sie anderen keinen Schaden zufgen.


3. Kein Ha!
Unwissenheit ist die Basis von ngsten.
ngste sind die Basis von Ha.
Ha ist der Nhrboden fr Gewalt.
Aber das Gegenteil von Ha ist Liebe.
Tausche Unwissenheit in Interesse um und Du wirst mgen oder lieben, was Du jetzt noch hat.


4. Keine Manipulation!
Wissen ist Macht!
Lgen sind Illusionen, die Wahrheit ist Realitt.
Wenn manlgen mu, um etwas zu bekommen, kann man sicher sein, da man das Falsche will.
Geflschte Nachrichten sind Lgen und die Basis von Katastrophen.
Wer Lgen verbreitet oder teilt, der knnte sich bei Katastrophen schuldig machen.
Teile oder verteile keine Dinge, wenn Du nicht absolut sicher sind, da sie wahr sind.
Je mehr Menschen dasselbe sagen, desto sicherer kann man sein, da es falsch ist.
Stoppt also jede Massenmanipulation!


5. Keine Ausbeutung!
Niemand sollte auf Kosten anderer leben; niemand sollte andere Menschen ausbeuten.
Man kann andere Menschen, Lnder oder ganze Kontinente nicht hunderte von Jahren ausbeuten, plndern oder bestehlen - und sich spter wundern, warum arme Menschen von dort eines Tages mit Forderungen vor der Tr stehen.
In der Physik kennen wir das Gesetz der "kommunizierenden Gefe", die durch eine Rhre miteinander verbunden sind - nur um jene Menschen daran zu erinnern, die verbreiten, da Gleichheit gegen die Natur wre.
Was manche Menschen seit Jahrhunderten nun aber taten, war, auf dieser Rhre zu sitzen und der Welt zu predigen, da sich die physikalischen Gesetze gendert htten.
Was wirklich passiert, nachdem diese Leute von der Rhre zwischen die "kommunizierenden Gefen" gestoen wurden, konnte man in der Flchtlingsflut 2015 sehen.
Anstatt nun aber wirklich mit der Realitt zu leben, hatten manche nichts anderes zu tun, als die Rhren wieder zu schlieen, offensichtlich in der Hoffnung, die Realitt wieder betrgen zu knnen.
Das sind die gleichen Leute, die in der ffentlichkeit Wasser predigen und zu Hause Wein trinken. Das sind die gleichen Leute, die sich weigern, aus der aktuellen Corona-Situation zu lernen. Einige von ihnen beginnen jetzt allen Ernstes eine Diskussion ber die Frage, ob das Leben von Menschen wichtiger ist oder die Verhinderung der wirtschaftlichen Katastrophe. Wenn diese Leute eine ehrliche Antwort wollen, sollten sie einfach die Armen fragen!
Meine Frage wre aber noch, was man uns erzhlen wrde, wenn eines Tages der nchste Virus mit ganz anderen Angriffsmglichkeiten auftauchen wrde?
Mir fllt da nur das alte Sprichwort ein: Wer nicht hren will, mu fhlen!
Man mu zurckgeben, was zu Unrecht erlangt wurde, teilen anstatt zu nehmen, helfen ohne Hintergedanken, wieder aufbauen, was zerstrt wurde - und Menschen von anderen Orten werden als Gste zu Besuch kommen, aber niemals mit der Forderung zu bleiben.
Niemand sollte mehr besitzen, als er wirklich braucht.
Alle anderen Dinge sollten Eigentum aller Menschen sein.
Wissen und Wissenschaft sollten allen helfen.
Gier ist eine Sucht und die Basis aller Katastrophen auf der Welt, die von Menschen verursacht werden.
Geld ist unntig, Solidaritt nicht - wie man jetzt sehen kann.


6. Wachstum
Die Propaganda vom ewigen Wachstum ist der Hauptteil der kapitalistischen Religion - neben Ausbeutung, Gewalt, Ungerechtigkeit, Lgen, Betrug, Egoismus usw.
Das endlose Wachstum in der kapitalistischen Welt kann nicht im Interesse normaler Menschen und sicher nicht im Interesse unserer Erde sein - und es ist gegen die Natur. Das Aussehen ist wichtiger als die Werte - und die Produkte sollen so schnell wie mglich kaputt gehen, um eine dauerhafte Erneuerung zu gewhrleisten. Gleiches gilt fr die Misshandlung von Tieren in Bezug auf die Verschwendung von schlechtem Essen. Whrend wir in einem Teil der Welt din einer Wegwerfgesellschaft leben, haben wir in dem anderen die Gesellschaft des Mangels und des Leidens. Wem knnte das wirklich gefallen - auer den Menschen, die von diesem Wahnsinn profitieren?
In der Physik haben wir das Gesetz der "kommunizierende Gefe" - nur um die Menschen daran zu erinnern, die die Meinung vertreten, Gleichheit wre gegen die Natur. Entschleunigt Sie das Wirtschaftswachstum, stoppt das "Reality-Game Monopoly", produziert Dinge, die die Menschen wirklich brauchen und die von hoher Qualitt und Haltbarkeit sind, und verteilt den Reichtum der Welt an alle Menschen. Lebe einfach mit und nicht gegen die Natur, denn wir sind ein Teil davon. Lebensregeln zu ignorieren bedeutet, sich selbst zu zerstren.
Und das Seltsame ist, dass die Gewinner der kapitalistischen Gesellschaft immer "Alternativlosigkeit" predigen und da dieses System fr immer Bestand haben wird.
Wer knnte mir ein einziges Beispiel fr etwas Endloses aus der gesamten Geschichte des Universums geben?


7. Brot und Spiele
Whrend die Mehrheit der Menschen mit Spielen und Unsinn neutralisiert ist - wozu sie zuvor verfhrt wurden -, ist die Minderheit damit beschftigt, die Ablenkung der Mehrheit stndig zu erneuern und aufrechtzuerhalten und Waren und Geld zu horten. Um dieses kranke System zu zementieren, verwendet diese Minderheit einen groen Teil des Geldes fr Waffen, um die Menschen und Gesellschaften in Schach zu halten, die ein anderes Leben fhren wollen. Gleichzeitig bekommt die Mehrheit genug, um lieber zu leben als zu sterben.
Und das "Lustige" an diesem Krebs ist, dass genau das Geld dafr verwendet wird, fr das die Mehrheit zuvor gearbeitet hat und das normalerweise der Mehrheit gehrt.
Juvenal nannte dies "panem et circenses" - was bedeutet: "Brot und Spiele". Die Idee ist also nicht neu, funktioniert aber offensichtlich immer noch.


8. Soziale Systeme
Wenn einige Menschen davon berzeugt sind, dass der Kapitalismus das beste System ist, warum versuchen manche dann, sozialistische Gesellschaften zu unterwandern und zu zerstren?
Oft ist zu hren, da man die Menschen in sozialistischen Lndern befreien und denen ein besseres Leben geben will.
Aber die Frage ist: Warum fangen sie nicht an, Menschen in armen kapitalistischen Lndern ohne Ressourcen zu "retten", wo jeden Tag viele Menschen an Hunger und Epedemien sterben?
Menschen neigen dazu, das zu zerstren, was sie frchten.
Machen wir es mit Gesellschaftsordnungen wie im Sport: faire Bedingungen, Chancengleichheit, keine Behinderung des anderen und respektvolle Wettkmpfe. Der Bessere wird gewinnen!
Beispiel: Die kleine Insel Kuba hilft der Welt immer mit erfahrenen und brillant ausgebildeten medizinischen Experten - aber was bekommen sie zurck?
Wahrscheinlich knnten hunderte von rzten aus Kuba den Menschen in New York und in den gesamten USA jetzt in der aktuellen medizinischen Katastrophe helfen.
Warum bitten die Amerikaner Kuba nicht um sofortige Hilfe bei der Corona-Katastrophe und stoppen im Gegenzug das unmenschliche Wirtschaftsembargo?
Es wrde wahrscheinlich tausenden von von Amerikanern das Leben zu retten.
Und es wre ein guter Neustart.
Worauf warten man bitte?


9. Der Virus im Kopf
Die ganze Welt frchtet sich vor dem gefhrlichen Corona-Virus. Um ihn zu bekmfen, steht nahezu gie gesamte Welt still.
Es gibt aber noch einen viel gefhrlicheren Virus, der in den Kpfen Weniger sitzt und mit dem die Menschheit schon seit Jahrzehnten lebt.
Die Welt ist voll von Massenvernichtungswaffen, deren Einsatz nicht nur die Menschheit, sondern unseren ganzen Planeten binnen Minuten vernichten knnte.
Wenige Menschen sitzen am Drcker und knnten auf Befehl alles vernichten, whrend einige von uns das gleiche virtuell an ihren Computern oder Smartphones tun.
Nun schaut Euch in der Realitt an, wozu die Menschheit in der Lage ist, um Corona zu bekmfen.
Und nun denkt darber nach, was wir gegen den viel gefhrlicheren Virus der militrishchen Bedrohung unternehmen: So gut wie nichts!
Wir lassen uns bespaen, belgen und betrgen und manipulieren - ja, wir arbeiten sogar noch dafr, da wenige ihre kranken Phantasien von der militrischen berlegenheit ausleben knnen, whrend andernorts Menschen verhungern.
Aber bei "Corona" sind wir in der Lage, die Welt ber Wochen hinweg anzuhalten und auf alles zu verzichten, bis der Virus vernichtet ist.
Pltzlich erinnern wir uns sogar daran, was Solidaritt bedeutet.
Die Menschheit kann also sofort alles tun, um ein kleines Problem zu beheben, aber nichts, um ein grundlegendes Problem zu lsen?
Ist das nicht wirklich krank?
Wer sind Deine wirklichen Feinde? Ich meine reale und nicht virtuelle, die Dir stndig vorgegaukelt werden, um Dich ruhig zu stellen.


10. Vorschlag
Speichert die aktuelle Situation in Euerm Gedchtnis, bevor Ihr dann auf dem Weg zurck in das zuvor gewohnten Leben seid.
Jeder wei jetzt, was man wirklich braucht und was berflssig ist.
Verndere die Welt, sonst wird die Erde uns alle verndern!
Whlt die Menschen mit dem grten Wissen, der grten Menschlichkeit und Weitsicht als Eure Anfhrer und nicht diejenigen mit dem meisten Geld oder die am lautesten schreien.
Stellt alle militrischen Ressourcen unter die Kontrolle der Vereinten Nationen, damit die meisten Kriege gar nicht erst stattfinden und stattdessen viel Geld dafr verwendet wird, um das Leid der Menschen zu beseitigen.
Ohne Kriege haben wir keine Flchtlinge, ohne Ausbeutung haben wir keine armen Menschen.
Wir sollten "medizinische Waffen" gegen Krebs, HIV, Epedimien wie das Coronavirus und andere Krankheiten einsetzen - und keine "Kriegswaffen" gegen menschliche Wesen.
Die Welt hat genug fr jedes Wesen!
Lerne zu teilen!
Hr auf mit dieser kranken und dummen Gier!
Arbeitet und forscht zum Vorteil aller!
Es ist offensichtlich, da es mglich ist!
Nationalisten sind Egoisten, die in die Vergangenheit schauen! Die Zukunft ist eine offene Welt mit aufgeschlossenen Menschen!
Beginnt jetzt mit einem Beispiel: Kuba schickt rzte, um vielen Amerikanern das Leben zu retten, und Amerikaner beenden das sinnlose Embargo, um der kubanischen Gesellschaft die Freiheit zu geben, so zu leben, wie sie wollen!


Niemand sollte mehr sagen, da es unmglich ist, die Welt zu verndern.
Not wendet!
Niemand sollte mehr sagen, da es unmglich ist, die Erde zu retten, weil wir den ganzen Wahnsinn brauchen wrden, den wir Leben nannten.
Seht stattdessen die Realitt!
Wir haben jetzt die Mglichkeit, uns gegenseitig zu helfen und sinnlose Feindschaft zu stoppen!
Dieses winzige Virus zwingt die Welt, das "Unmgliche" zu tun.
Gibt es noch Leute da drauen, die glauben, dass sie strker sind als die Realitt?

Das alles ist Utopie???
Knnte sein!
Aber wer hat vor einem halben Jahr gedacht, da ein einfacher Virus die ganze Welt in jedem Bereich von einem Moment zum anderen verndern wrde?
Diese wundervolle Erde braucht wirklich keinen Gewalttter, Bullshitter, falschen Nachrichtensprecher, Wasserprediger, Egoisten, Parasiten, Besatzer und Plnderer, aber sie beherbergt sicher gern freundliche Menschen, die sich wie Gste auf diesem Planeten verhalten.
Wenn wir nicht aus Fehlern der Vergangenheit lernen, was werden wir tun, wenn frher oder spter ein anderes Virus auftritt, das gefhrlicher ist und sich noch schneller verbreitet?


Vielen Dank an alle auf der ganzen Welt, die sich um andere kmmern!
Impressum | Besucher: 2.009 | Alle Rechte vorbehalten © 2019 - 2021 durch Dr. Mario Roediger - Deutschland | Haftung | Urheberrecht | Datenschutz | eMail an webmaster